Natürliche Gesichtspflege – Apfelmasken

Natürliche Gesichtspflege – Apfelmasken

Die neue Apfelernte ist da. Warum immer nur essen? Apfelmasken aus geriebenem Apfel haben eine wunderbare feuchtigkeitsspendende Wirkung und sind eine geballte Ladung an Vitaminen und Enzymen für unsere Haut. Erfrischen Sie Ihr Gesicht einmal pro Woche mit einer Apfelmaske.

>> Dazu ½ Apfel fein reiben, 1 EL Honig, 1 Eigelb, 1 EL Ascorbinsäure, 1 TL Essig und 1 TL Pflanzenöl hinzufügen. Die Mischung zu einer glatten Masse verrühren und für 30 Minuten auf Gesicht und Hals aufgetragen, danach mit lauwarmem Wasser abgewaschen.

>> Zum Püree fein geriebener Apfel auf Gesicht und Hals auftragen und nach 15-20 Minuten mit lauwarmem Wasser abspülen. Um zu verhindern, dass die Apfelmaske runter fließt, fügen Sie etwas Haferflockenmehl bei. Dazu Haferflocken einfach in einer elektrischen Kaffeemühle zermahlen. Diese Gesichtsmaske entfernt überschüssiges Fett von der Haut, nährt und macht sie weicher.

>> 1 EL Bratapfel mit 1 EL geschlagenem Ei vermischen. Die Maske für 15-20 Minuten aufgetragen, danach mit lauwarmem Wasser abwaschen.

>> verjüngende Gesichtsmaske: ½ Apfel, 1 EL zarte Haferflocken, 1 TL Honig, ½ TL Zimt, 1 TL Olivenöl. Zu empfehlen ist eine helle Honigsorte, denn zusammen mit Zimt und „dunklem“ Honig kann ein ungleichmäßiger Sonnenbräune-Effekt entstehen. Alle Zutaten vermischen, kurz abwarten, bis man eine breiige Konsistenz bekommt, die Flocken sollen etwas aufquellen, für 15-20 Minuten auf Gesicht und Hals auftragen, abwaschen. 1 bis 2 mal die Woche im Laufe des Monats.

AUFGEPASST: Apfelmasken sind für alle Hauttypen geeignet: süße Sorten – für trockene und empfindliche Haut, saure Sorten – für normale, fettige und Mischhaut.

 

Hinterlasse einen Kommentar

*

Wer bloggt hier eigentlich?

Wir sind Galina und Polina, das Team hinter der russische(n)-alternativmedizin.de. Wir organisieren Seminare und stellen für Sie Informationen zusammen rund um das Thema russisches Heilwissen und russische Heilmethoden.

>> Neugierig?