Stufe 3 – Ogulov Methode Teil 4/6

Stufe 3 – Ogulov Methode Teil 4/6

[Seminar, 3. – 4.3.2018, Viszerale Therapie]
Prof. Alexander Ogulov zu Gast in Köln
=======
Das Wort „KRANKHEIT“ wird in der Klinik nicht in den Mund genommen. Dieses Wort wird von Prof. Ogulov gemieden. Es spiegelt nicht das Wesentliche wider. Richtiger wäre seiner Meinung nach über „funktionelle Schwäche“ der jeweiligen Körperregion bzw. des Organs zu sprechen. Es ist also lediglich nur Momentaufnahme.
„ … Zum Beispiel bevor ein Magengeschwür entsteht, entwickelt sich zuerst eine Spannung, Verkrampfung des Organs – beginnende Vorbereitungsarbeiten des Körpers auf den sich veränderten Zustand. Das wohl als Krankheit zu bezeichnen, wäre verfrüht. Wir können das aber mit unseren Händen ertasten“
„ … oder die Niere. Wie oft haben wir Schwellungen unter den Augen, geschwollene Beine oder symptomatischer Bluthochdruck. Dabei beklagt sich niemand über die Nierenprobleme. Alle betrachten nur Augenringe, Augenlidödeme oder Ödeme an den Beinen. Die Nieren bleiben außen vor. Sie tuen ja nicht weh, obwohl diese schon längst in den Prozess involviert sind.“
„ … Leider sind wir so geschaffen, dass unsere Organe meistens nicht wehtun. Niemand spürt Leberzirrhose. Niemand spürt, wie sich die Zysten entwickeln, wie die Nierensteine wachsen, aber der Körper signalisiert uns das früh genug. So stellt sich die Frage, wann beginnt denn der Zustand des Krankseins? Eher doch „die Störung der normalen Funktion eines Organs oder Körperteils…“

Hinterlasse einen Kommentar

*

Wer bloggt hier eigentlich?

Wir sind Galina und Polina, das Team hinter der russische(n)-alternativmedizin.de. Wir organisieren Seminare und stellen für Sie Informationen zusammen rund um das Thema russisches Heilwissen und russische Heilmethoden.

>> Neugierig?